Wir stellen uns vor

Die Tansania Hilfe Litembo setzt sich aus dem Verein der Förderer der Urwaldärztin Dr. Irmel Weyer und der Dr.Irmel-Weyer Stiftung zusammen.

Gegründet wurde die Klinik in Litembo vor über 50 Jahren von Frau Dr. Irmel Weyer, einer deutschen Ärztin, die gemeinsam mit zwei Krankenschwestern aufbrach, um in einem der ärmsten afrikanischen Länder, in Tansania, Hilfe zu leisten.

Nach ihrer Verabschiedung im Jahr 1996 ist die Leitung in tansanische Hände übergegangen, aber schon früh fanden sich in Deutschland  helfende Hände, um die Klinik zu unterstützen.

Seit 55 Jahren leistet der Verein der Förderer der Urwaldärztin Dr. Irmel Weyer unermüdliche Hilfe, in dem fleißig Spenden gesammelt werden. Die Dr. Irmel Weyer Stiftung legt dauerhaft das Geld an und überweist die Erträge an den Verein.

Eine enge medizinische Partnerschaft besteht seit nun mehr als 10 Jahren mit der KKRN, Katholische Kliniken Ruhrgebiet Nord. Unter dem Grundgedanken Hilfe zur Selbsthilfe wurden schon mehrfach Container mit medizinischen Geräten verschifft, immer wieder reisen Mediziner, Pflegekräfte und technische Mitarbeiter nach Tansania zu Schulungen. Außerdem kommen auch regelmäßig afrikanische Ärzte nach Deutschland, um sich mit modernen  Operations- und Behandlungsmethoden vertraut zu machen.

Ziel unserer Partnerschaft mit dem Krankenhaus in Tansania ist aber nicht nur eine gute medizinische Versorgung, sondern auch eine gesunde wirtschaftliche Basis zu schaffen. Nur so können wir die „Hilfe zur Selbsthilfe“  auf Dauer sichern.